Android Anleitung für Senioren – Erste Schritte

Bestellinformationen

  • Preis: 7,50 EUR
  • ISBN: 9783746036960

Mit der ISBN bestellt du es bei deinem Lieblingsbuchhändler. In Berlin haben es die Bücher am Nonnendamm in Siemensstadt vorrätig.

Im Internet kannst du es auch kaufen: Außer bei Amazon etc. liefert es der Verlag portofrei:

Spickzettel gesucht!

Völliger Anfänger?

Du bist völlige Anfängerin – oder Anfänger? Bisher hast du dich von der Smartphone und Tablet-Welt ferngehalten? Überall wischen alle auf ihren Geräten herum, nur Du bisher nicht? Aber jetzt liegt ein Android-Smartphone vor dir? Selbst gekauft, oder von deinen Kindern, die finden, dass du das auch brauchst? Jetzt bräuchtest du eine Android Anleitung für Senioren – Erste Schritte als Spickzettel sozusagen?

Schon frustriert?

Oder ein lieber Mensch hat schon versucht, es dir zu erklären? Bei ihm ging es ganz leicht? Aber am nächsten Tag hast du es nicht mehr zusammen bekommen? Irgendwie frustrierend. Was jetzt? Eigentlich brauchst du einen Spickzettel, wo du immer mal wieder nachsehen kannst, solange bis es Gewohnheit geworden ist.

Android Bedienung:

Erste Schritte für Senioren

Weil du bei weitem nicht die einzige in dieser Situation bist, und weil die Bedienung der Dinger wirklich nicht schwierig ist, habe ich dir den Spickzettel vorbereitet.

Was erkläre ich?

Als ich Android Anleitung für Senioren – Erste Schritte geschrieben habe, hatte ich meinen Anfängerinnenkurs im Hinterkopf:  6 Großmütter mit neuem Smartphone. Für sie habe ich überlegt, was wichtig ist, um erstmal in die Gänge zu kommen:

  • Telefonieren
    Solange du mit dem Dinge nicht gelassen telefonierst, hast du dich – falls du vorher ein altes Nokia hattest – verschlechtert. Solange du erschrickst, wenn das Ding klingelt, ist es auch blöd.
  • Addressbuch
    Mag ja sein, dass du alle deine Telefonnummer im Kopf hast. Ich nicht. Und ich bin noch nicht 70, und finde es bereits sehr lästig, Telefonnummern jedesmal Ziffer nach Ziffer einzugeben.
  • WhatsApp
    kurzer Nachrichtenaustausch zwischen Freunden oder in der Familie, mal eben ein Bild, oder einen Witz verschicken: Ohne WhatsApp fehlt dir inzwischen was – zumal es viel einfacher als Mail ist.

Und diese drei Szenarien habe ich beschrieben. Mehr nicht. Und sogar da nur das, was ich tatsächlich benutze. Mehr braucht es nicht, um mit Familie und Freunden in Kontakt zu bleiben.

Was machst du?

Und dann musst du  noch einen Stift nehmen, und in meine Skizzen einzeichnen, wie es auf DEINEM Gerät wirklich ist. Warum das so ist, habe ich in dem Abschnitt über Android erklärt. Das geht leider nicht anders – aber andere sind auch schon damit klar gekommen.

Am besten funktioniert es, wenn du dir deinen Enkel*In einlädst, und ihr es zusammen durcharbeitet. Du bestehst darauf, dass ihr nur das macht, was im Büchlein erklärt ist, und zusammen  ändert ihr dabei die Bilder so, dass sie zu eurem Gerät passen.  Dann hast du etwas,  wo du immer wieder nachlesen kannst und deine Enkel*In erklärt nicht zu schnell, und nicht zu viel. Und einen gemütlichen Nachmittag habt ihr außerdem.

Das gibt Sicherheit und die ist wichtig. Beim Sprachenlernen brauchen wir als Erwachsene ja auch ein Vokabelheft, zum Wiederholen, oder um mal etwas nachzuschlagen.

Perfektes Mitbringsel

Übrigens: Das Büchlein ist auch ein gutes Geschenk an deine Freundin, die gerade an ihrem nagelneuen Smartphone verzweifelt – und verwelkt nicht, staubt nicht ein und macht auch nicht dick.

Einsatz in Smartphone-Anfängerkurs

Lohnt sich ein Kurs?

Das Büchlein ist aus einem Kurs entstanden, und das merkt man auch – und deshalb gibt es inzwischen Kolleginnen, die es gerne in ihren Anfängerkursen einsetzen.  Ein Anfängerkurs ist sowieso klasse, weil dann jede merkt, dass sie nicht der einzige Smartphone-Idiot auf dieser Welt ist.  Wenn man sich drei oder vier Wochen hintereinander trifft (1. Woche: Telefonieren, 2. Treffen: Adressbuch, 3. + 4. Woche WhatsApp), dann passt das.

Tratsch übers Smartphone

Als Special hat man dann auch noch die WhatsApp-Gruppe mit den Kursteilnehmern, die sich manchmal noch lange Bilder und Witze und Weihnachtskarten schicken, oder sich nochmal einfach so verabreden. .. ja – und dann fängt Smartphone an, Spaß zu machen.

Was sagen andere?

zu den Amazon-Rezensionen.

z.B.

Dies kleine Büchlein ist wirklich genial, um die ältere Generation ans Smartphone heranzuführen. Gut aufgebaut, leicht lesbar und verständlich – auch ein wenig Humor fehlt auch nicht. Sehr praxisnah und motivierend sind die kleinen Übungsaufgaben. Man merkt der Autorin ihre Praxiserfahrung an.
Mein neues Lieblingsmitbringsel, wenn ich bei 65+ eingeladen bin oder mich bedanken möchte. Erst sind die Beschenkten irritiert, aber einige Tage später folgen Dankesanrufe oder sogar – welch ein Erfolg – WhatsApp-Nachrichten. Ich kann dies Büchlein also nur bestens empfehlen!

Bestellung und Preis

  • Preis: 7,50 EUR
  • ISBN: 9783746036960

Wie bestellt ihr es?

  • Beim Buchhändler eures Vertrauens
    Das Buch ist ganz normal im Buchhandel erhältlich. Bestell es einfach bei deinem Lieblingsbuchhändler. Wenn du im Westen von Berlin wohnst, und es ganz schnell brauchst, geht bei meinem Lieblingsbuchhändler vorbei. Die Bücher am Nonnendamm in Siemensstadt hat es vorrätig.

  • Android Anleitung für Senioren Erste SChritteIm Internet kannst du es auch kaufen: Außer bei Amazon etc. liefert es der Verlag portofrei:

 

 

 

Internet verständlich