Wie bestelle ich in Berlin ein Taxi?

Die Frage kam in meinem letzten Kurs. Ich hatte sie nicht auf dem Schirm, denn ich kann noch Auto- oder Fahrradfahren und wohne in der Nähe der S-Bahn. Mir leuchtet die Wichtigkeit der Frage aber sofort ein: Je mehr die Mobilität nachläßt – oder je schlechter das Wetter, um so eher  benutzen wir ein Taxi.

Mich hat die Teilnehmerin mit der Frage auf dem falschen Fuß erwischt: als Auto- und Fahrradfahrerin brauche ich ungefähr eine oder zwei Taxenfahrten im Jahr. Aber vor den Feiertagen ist ein sehr guter Termin für diesen Artikel.

Ich habe mich also nach einer Taxi App für Berlin umgeschaut, d.h. ich habe Vergleiche im Internet gesucht und gefunden, aber auch die Selbstdarstellungen angeschaut.

Wie funktioniert eine Taxi-App?

Genauso wie die Taxizentralen sind die Taxi-Apps ein Taxi-Makler. Es konkurrieren die Apps der Taxizentralen (z.B. Taxi.eu) mit neuen Geschäftsmodellen (z.B. mytaxi.com). Für dich als Fahrgast macht das keinen Unterschied, weil die Taxipreise von den Kommunen festgelegt werden. Einen Unterschied macht es für das Taxiunternehmen.  Die herkömmlichen Taxizentralen werden durch Mitgliedsbeiträge der Taxiunternehmen finanziert, bei myTaxi.com bezahlt der Fahrer eine feste Provision (7%) für jede vermittelte Fahrt.

Welche Kriterien sind mir wichtig?

Für uns, den Taxi-Kunden, hängt der Nutzen einer App von drei Aspekten ab:

  • Wie viele Taxen werden über die App vermittelt?
    Wenn 3000 Taxen über eine App zu erreichen sind, ist das besser als nur 300 Taxen. Das heißt generell, dass Taxi-App’s vor allem in den Großstädten hilfreich sind.
  • Ist die App einfach zu benutzen?
    Komme ich damit zurecht? Kann ich einfach tun, was ich möchte?
  • Muss ich mich zuerst registrieren?
    möglichst mit Angabe meiner Kreditkartennummer?

Taxi App VergleichWelche Taxi App für Berlin?

Alle Artikel, die ich gefunden haben, setzen myTaxi und Taxi.eu auf die vorderen Plätze. Die habe ich mich daher schwerpunktmäßig angeschaut.

Hinter Taxi.eu stecken in Berlin Taxi Berlin (030) 202020 und Funktaxi Berlin (030) 261026, d.h. mehr als 6000 Taxen. Für myTaxi habe ich das nicht herausbekommen.

Beide Apps sind intuitiv zu bedienen, und sich sehr ähnlich.

Einen wesentlichen Unterschied macht die Registrierung: Bei myTaxi  muss ich mich zuerst registrieren, und dabei eine Kreditkarte angeben. Bei myTaxi kann man ohne Registrierung und Login überhaupt nichts tun.

Bei Taxi.eu kann ich die App ohne Registrierung starten, und nachschauen, wie schnell eine Taxe kommen könnte. Bei Taxi.eu kann ich eine Taxe bestellen, ohne ein Ziel anzugeben – oder ich kann ein Ziel angeben, und nachsehen, was die Fahrt ungefähr kosten würde. Erst vor der ersten Bestellung muss ich meine Bestelldaten eingeben. Bei Taxi.eu da reichen Name und Telefonnummer. Mehr Daten werden nur nötig, wenn ich bargeldlos bezahlen möchte.

Mein Fazit

Generell: Klasse – warum soll ich in der Warteschleife warten, wenn ich mit zwei Klicks bessere Informationen bekomme und mein Ziel schneller errreiche?

Auch wenn myTaxi im Moment von jeder Litfassäule winkt: Mir gefällt Taxi.eu besser. Bei der nächsten Gelegenheit probiere ich Taxi.eu aus.

Für mich entscheidend: dort erreiche ich die meisten Taxen – und ich muss nur wenige Daten bei der Registrierung eingeben.

Meine Quellen

Die Netzwelt hat sich im Oktober Taxi Apps angeschaut (Netzwelt-Vergleich).  Die Computerwoche hat sich im letzen Jahr Gedanken über die Auswirkungen dieser Apps gemacht (Computerwoche-Artikel)

Und wie funktioniert es nun?

Taxi App Berlin: Taxi.euDu installierst dir Taxi.eu aus dem AppStore (Apple) oder aus dem PlayStore (Android). Nach dem Öffnen bestimmt die App deinen Standort. Beim ersten Mal fragt sie dich nach deiner Erlaubnis. Wenn ihr das nicht gelingt, musst du deinen Standort oben in das Eingabefeld eingeben. Dann siehst du die Karte deiner Umgebung. In der obersten Zeile steht, wie schnell ein Taxi bei dir sein könnte.

Mit zwei Fingern kannst du den Kartenausschnitt vergrößern, und dann siehst du auch die Taxis in deiner Umgebung. Wenn du eine Taxe antippst, zeigt er dir jetzt auch an, was das für eine Taxe ist.  Das ist aber erstmal nicht so wichtig.

Gibt erstmal deine Bestelldaten ein: Links oben sind 3 Striche, dahinter liegt ein Auswahlmenü – Darüber kannst du deine Bestelldaten eingeben. Zurück zur Karte musst du jetzt deinen Standort bestätigen: oben wird angezeigt, wo er denkt, dass du bist – unten ist der Bestätigungsknopf.

Du kommst dann in die Bestellmaske:

Taxi App Berlin: Taxi Eu Bestellung

Am einfachsten ist es, für jetzt, und ohne Ziel zu bestellen. Dazu brauchst du nur auf den Knopf ganz unten bemühen.

Du kannst hier aber genauso gut einen Termin für eine Vorbestellung und Spezialwünsche eingeben.

Wenn du erstmal wissen willst, was der Spaß kostet, gibst du dein Ziel ein. Der Knopf dazu ist oben rechts, neben deiner Adresse. Du gibst die Zieladresse – oder auch deinen Point-of-Interest, z.B. Hauptbahnhof oder Staatsoper ein.

Taxi App Berlin: Taxi EU Route

Du bekommst eine neue Seite, auf der die Route angezeigt wird – und nicht nur das, sondern als 3. Zeile die Entfernung, die Zeit und den zu erwartenden Preis.

Der Bestellknopf ist wieder ganz unten. Viel Erfolg!

 

Smartphone für Senioren einrichtenkostenloses eBook