Hallo!

Was macht eine Mail-App in diesem Kurs?

Du liest doch deine Mails am PC, was soll das in diesem Kurs? Ganz einfach: Die Marketing-Profis haben ausgezählt, dass Mails sehr gerne unterwegs gelesen werden: im Bus, in der Bahn, also dort, wo man sich langweilt. Ich kann das bestätigen, mache ich auch so. Und du bist bestimmt auch keine Ausnahme!

GMail als Mail-App

Du kannst deine Mails auch von deinem mobilen Gerät lesen, und auch schreiben. Es gibt verschiedenen Apps, mit den das geht. Wir werden Gmail als Mail-App benutzen. Es ist schon auf deinem Smartphone/Tablet installiert, wahrscheinlich im Google-Ordner, da es eine Google-App ist. Die Grundlagen für Anfänger erkläre ich hier kurz.

Wie das Symbol auf den Home-Bildschirm kommt, beschreibe ich im Enkelin-Teil

2 Briefkästen

Bei der Installation des Gerätes hat Google darauf bestanden, dich mit eine zusätzlichen Mailadresse zu versorgen. Also hast du jetzt wahrscheinlich zwei Mailadressen: eine endet auf gmail.com, die andere ist deine gewohnte – und das ist die, die du benutzen möchtest.

Weil du  zwei Mailadressen hast, hast du auch zwei verschiedenen Briefkästen. Schau mal bitte auf das Bild oben: Unten ist dein Gerät angedeutet, und von dort aus sieht du zwei Briefkästen.

Siehst du deinen normalen Posteingang?

Das ist ja nun erstmal das wichtigste: Du möchtest unterwegs Mails lesen können, d.h. du willst die Mails, die in deinem normalen Briefkasten ankommen, sehen. Lass dir möglichst eine Testmail schicken.

Dazu startest du die GMail-App. Wenn sie noch irgendwelche Berechtigungen haben will, gib sie ihr. Der Bildschirm ist längs geteilt. Die Trennlinie läßt sich hin- und herschieben. Bitte versuch das einmal.

Wenn die linke Seite breit ist, kannst du „Alle Posteingänge“ sehen. Siehst du da deine Mails? So wie du sie vom PC kennst? Wenn nicht, ist deine normale Mailadresse wahrscheinlich noch nicht eingerichtet.

Wo sehe ich meine Mailadressen?

Ganz oben in der linken Spalte siehst du deine Initialen oder dein Bild, und darunter eine Mailadresse, und daneben ein Pfeil nach unten.

Tippe bitte mal auf den Pfeil. Dann werden dir die eingerichteten Mailadressen angezeigt (typischerweise 2) und die Punkte Konto hinzufügen und Konto verwalten. Durch Antippen einer der anderen Mailadressen kann man diese Mailadresse aktivieren.

Für den Fall, dass deine normale Mailadresse dort noch nicht steht, steht im „Enkelin“-Teil, wie man sie einrichtet.  Wenn ihr damit durch seid, solltest du deine alten Mails, und die Testmail sehen.

Selbst eine Testmail schicken

Bitte überprüfe zuerst, ob deine normale Mailadresse als aktive Adresse oben eingetragen ist. Dann ziehe die linke Spalte klein, damit du rechts unter den Eingangsmails, einen roten Knopf mit einem Schreibstift bekommst. Damit schreibst du eine neue Mail.

Das ist jetzt genauso wie auf dem PC:

  • Absender: hier bist du schon eingetragen
  • An (=Empfänger): hier musst du eine email-adresse eintragen
  • Betreff:  Worum geht es? – heute z.B. test
  • Text: Testtext… irgend etwas.

Den Pfeil zum Verschicken findest du rechts oben.

 

Einstellungen:

GMail auf den HOME-Bildschirm

Wahrscheinlich ist  GMail im Google-Ordner vorinstalliert.  Das ist für den täglichen Gebrauch unpraktisch. Bitte verschiebe es auf den Home-Bildschirm – entweder aus dem Google-Ordner, oder direkt auf dem Menü. So habe ich es oben beschrieben:

 Geh bitte auf die Seite vom Homebildschirm, auf der du das GMail-Symbol einbauen willst.

Dann rufe bitte Menu auf: Dort findest du alle App’s, die auf deinem Gerät sind. Die Maps sind meist im Google-Ordner versteckt. Tippe ihn bitte an. Dort sollte du das Ding finden.

Park jetzt einfach deinen Finger für ein paar Sekunden auf dem Symbol: Plötzlich sieht es so aus, als würde es auf den Home-Bildschirm hüpfen.

Wenn du schon einmal dabei bist: rufe es das erste Mal auf und vergibt alle benötigten Berechtigungen.

Mailadresse einrichten

Besorge dir vorher das Mail-Password!

Gmail starten, linke Spalte breit ziehen, Pfeil neben der Mailadresse antippen, Konto hinzufügen.

Es öffnet sich eine Seite, bei der bekannte Mail-Operator voreingestellt sind. Wenn normale Mailadresse von dort kommt, wählst du den aus, und folgst den Anweisungen.

Sonst must du „sonstige“ auswählen.  Als erstes fragt er nach der Mailadresse. Dann will er den „Kontotyp“ wissen: normalerweise ist das IMAP.

Dann kommt die Abfrage des Passwords.

Dann möchte er den Eingangs- und den Ausgangsserver von dir wissen. Das mußt du vorher im Netz heraussuchen. Jeder Mail-Operator hat irgendwo eine Anleitung, die erklärt, was du hier tun musst.

Mail Einstellungen

Mit der Taste links oben, mit den drei waagerechten Strichen, bekommst du eine breite linke Spalte. Ganz unten sind die Mail einstellungen, aufgeteilt in „allgemein“, und Mailadressen-Spezifischen.

allgemeine Einstellungen:
Konversationsansicht: alle Mails mit dem gleichen Betreff werden zusammengefasst. Finde ich schrecklich, und schrecklich verwirrend und schalte es überall aus.
Aktionsbestätigungen: Vor Löschen bestätigen: JA

Gmail-Adresse:
Anhänge herunterladen: aus

normale Mailadresse:
Mein Name: eintragen
Signatur: eintragen – das geht auch mehrzeilig

 

Smartphone für Senioren einrichtenkostenloses eBook