Hallo!

Businessmodelle im Internet

Wie wird eigentlich Geld im Internet verdient? Es kostet viel Zeit, alle diese Apps und Inhalte zu erstellen. Was sind die Businessmodelle im Internet?

Gar nicht/durch Spenden

Erstaunlich, aber wahr: Es ist erstaunlich, wieviele Dinge es im Internet kostenfrei gibt. Die prominentesten Beispiele sind die Enzeklopädie Wikipedia und Betriebssystem Linux. Es macht Menschen Spaß, ihre Fähigkeiten und ihre Wissen zu teilen, und es führt zu großartigen Ergebnissen. Der Oberbegriff ist „Freie Software“, „Frei“ sowohl in dem Sinne „kostenfrei“, als auch in dem Sinne „Frei-gelassen“: jeder, der sich dazu berufen fühlt, kann zuarbeiten. Wikimedia Deutschland sitzt in Berlin, hier ist die Website.

Werbung für andere

Sehr, sehr viele Angebote sind für den Benutzer kostenfrei, weil  sie durch Werbung finanziert werden. Das kennt jeder von Websites, und es ist bei APPs genau das gleiche.  Beim Surfen kann man durch Wechseln der Suchmachine und durch „Adblocker“ etwas gegen die Werbung tun. Viele kostenfreie APPs enthalten sehr viel Werbung. Wenn man die App grundsätzlich gern benutzt, dann kann man sich entscheiden, ob man mit der Werbung lebt, oder ob man die kostenpflichtige Premiumversion kauft.

Werbung für sich eigene Premiumversion

Viele digitale Angebote, auch gerade APPs, bieten eine Basisversion kostenfrei an. Dort sind nur Teilfunktionen verfügbar. Das reicht, um auszuprobieren, ob man mit der Software etwas anfangen kann. Wenn Sie einem gefällt, kann man die Premiumversion kaufen.

Als PR-Massnahme

Darüberhinaus gibt es eine Menge Angebote, wo eine Institution (Regierung, Krankenkasse, …) als PR-Massnahme ihr Angebot in einer APP verpackt. Beispiel ist z.B. die Deutsche Schlaganfallhilfe,. Als Teil ihrer Aufklärungsarbeit hat sie die Checkliste zum Erkennen einen Schlaganfalls in eine APP verpackt.

Durch Lizenz/Abo-Verkauf an den Benutzer

Das ist das Modell, das am einfachsten zu durchschauen ist: Der Endbenutzer bezahlt einmalig, oder als Abo für eine Leistung. Beispiele: Amazon Prime, Audible (Hörbücher), etc.

Affialates – Provisionsmodelle

Der Betreiber einer Internetseite, bzw. der Entwickler einer App hat eine Provisionsparnterschaft, z.B. mit Amazon oder Saturn. Dann baut er auf der Seite/in der App einen Link ein, der auf ein  Produkt im Amazon-Shop verweist, das zu seiner Seite paßt. Wen über diesen Link etwas verkauft wird, bekommt er eine kleine Provision (1%-5%). Viele Seiten markieren diese Art der Links. Man braucht allerdings viele Besucher, um davon zu leben.

Durch Daten sammeln

Businessmodelle im Internet: am undurchsichtigsten ist das Sammeln von Daten. Beim Nutzen unsere Gerät hinterlassen wir eine breite Datenspur. Dies ermöglicht sowohl sehr spezifische Werbung, als auch – z.B. bei gemeinnützigen Organisationen – sehr genaues Nachvollziehen der Wirksamkeit von Projekten.

Einstellungen: