Eine App zum Ausprobieren zu installieren, ist sehr einfach – und deshalb macht man das oft mal eben. Für alle LeserInnen, die sich das bisher noch nicht selbst getraut haben: Es ist supereinfach und ich habe es schon einmal beschrieben:

Dein Smartphone ist im Lauf der Zeit voll und unübersichtlich geworden? Oder der Speicher wird knapp? Du ist einfach in Aufräumlaune? Alles sind gute Gründe, um sich die Apps anzuschauen und für jede zu überlegen, ob man sie noch braucht. Wenn man die überflüssigen löscht, ist das ganze gleich viel übersichtlicher. Also los!

Zunächst eine schlechte Nachricht:
Es gibt Apps, die sich nicht löschen lassen. Sie wurden vom Hersteller so installiert, dass Löschen nicht geht. Das sind können Apps des Herstellers sein, die er für unverzichtbar hält: Beispiel sind die Einstellungs-App oder die Telefonier-App. Damit sind wir einverstanden, denn diese Apps will man auch meist nicht löschen. Ärgerlich sind die unlöschbaren Apps, die nicht vom Gerätehersteller kommen und ich nicht brauche. Die Entwickler dieser Apps haben viel Geld dafür bezahlt, dass ihre Apps auf neuen Geräten vorinstalliert sind und dass man sie oft nicht löschen kann. Wenn du also ein paar Apps, die du nicht brauchst, nicht gelöscht bekommst, dann ist das nicht dein Fehler – die kannst du nur zur Seite schieben, damit sie weniger stören.

Und jetzt die gute:
Löschbare Apps wird man einfach los. Schau auf deinem Smartphone nach einer App mit der du üben kannst.

iPhone: App löschen

Am einfachsten: Nur eine App löschen

Hier siehst du einen Teil meines Desktops – und ich brauche den Color Picker nicht mehr. Zum Löschen lasse ich meinen Finger lange auf dem Symbol dieser App liegen. Solange bis sich ein kleines Menü öffnet. Dort wird mir angeboten: App löschen und Home-Bildschirm bearbeiten. Wenn ich nur nur eine App löschen möchte, dann wähle ich App löschen aus. Das Smartphone fragt noch einmal nach, du bestätigst, dass du löschen möchtest und weg ist sie:

iPhone App löschen

Ältere Geräte oder Mehrfach-Löschen: Wackelmodus

Wenn dein iPhone etwas älter ist, oder du den Finger noch länger auf dem Symbol läßt oder wenn du Home-Bildschirm bearbeiten auswählst, kommst du in den Wackelmodus:

Du siehst deinen Home-Bildschirm, aber alle Symbol wackeln. Ausserdem haben die meisten ein kleines Kreuzchen am Symbol. Das sind die Apps, die du löschen kannst. Symbole ohne Kreuzchen lassen sich nicht löschen. In meinem Bildschirmfoto kannst du erkennen, das man die Nachrichten-App (grün, rechts oben) nicht löchen kann. Mit dieser App kannst du SMS empfangen und verschicken. Das ist eine Grundfunktion, die Apple – zu Recht – für unbedingt notwendig hält.

iPhone App Löschen 3

Ich werde jetzt Going local Berlin löschen. Das ist das rote Symbol ungefähr in der Mitte. Wenn du genau hinsiehst, siehst du das Kreuz in der linken oberen Ecke:

Wenn du das antippst, löscht du diese App, bleibst aber im Wackelmodus. Wenn du möchtest, kannst du dann noch weitere Apps löschen. Um die Wackelei zu beende, drückst du die Home-Taste, dann hat die Wackelei ein Ende und du kann das iPhone wieder normal bedienen:

Android: App löschen

Bei Android gehst du am besten in die Einstellungen, und wählst dort den Punkt Apps & Berechtigungen.  Dort läßt du dir alle Apps anzeigen und suchst in der Liste nach dem Löschkandidaten – das ist iin meinem Fall die onleihe.

Du tippst ihn an und findest dort einen Knopf Deinstallieren. Wenn du den antippst, wirst du noch einmal nach einer Bestätigung gefragt und dann war es das. Die App ist weg.

Android App loeschen

Wenn dir kein Knopf Deinstallieren angezeigt wird, dann ist das eine App, die sich nicht deinstallieren lässt. Um Platz zu sparen, kannst du sie immerhin deaktivieren. Das ist schon mal besser als nichts!

Das könnte dich auch interessieren

Du willst wissen, wie ich meine Bildschirmfotos gemacht habe? Hier ist es beschrieben: