Smartphone Radio – Nutzungszenarien

Wie sieht es eigentlich damit aus: Dein Smartphone – Radio für unterwegs? Da gibt es zwei grundsätzlich verschiedene Nutzungsszenarien.

Radioübertragung über UKW: Spaziergang an deinem Wohnort

Dein Wunschsender ist als UKW-Signal verfügbar. Du möchtest genau dieses Signal mit deinem Smartphone empfangen und wiedergeben.

  • Vorteile:
    Du brauchst keine Internetverbindung. Dadurch sparst du Datenvolumen und Akku-Kapazität. Radioempfang über UKW geht ohne Internet.
  • Nachteile:
    Die Empfangsqualität ist oft ziemlich mies.

Android

Was benötigst du dazu?

  • Ein UKW-Empfangsmodul:
    Das ist in vielen Android-Smartphones eingebaut
  • Eine Radio-App zur Bedienung:
    Wenn dein Smartphone einen Empfänger hat, dann ist auch eine Radio-App vorinstalliert. Dief indest sie im Menü.
  • Eine Antenne zum Empfang
    Es ist wie bei deinem Küchenradio. Für den Empfang von UKW brauchst du auch beim Smartphone eine Antenne. Dazu dient das Kabel deinen Smartphone-Kopfhörers benutzt.

Suche also auf deinem Smartphone nach der Radio-App. Dann such nach deinem Kopfhörer und probiere es aus. ->Hier, in der Netzwelt, findest du eine Liste von neuen Smartphones mit UKW-Empfängern.

iPhone/iPad

In den Apple-Geräten ist kein Empfänger für UKW verbaut. Deshalb geht es nicht.

Radioübertragung übers Internet: Dein Smartphone als Radio im Urlaub

Du möchtest im Urlaub deinen heimatlichen Lieblingssender hören? Dort kannst du ihn nicht über UKW empfangen. Du bist auf Internet-Radio angewiesen.

Streaming

Dazu installierst du eine Internet-Radio-App auf dem Smartphone, Wie überträgt die App? Sie holt immer ein paar Minuten Radio von dem Sender ab und spielt sie ab. Diese Daten werden nicht dauerhaft  gespeichert, Sie holt immer nur soviele Daten aus dem Internet wie nötig. Nach der Wiedergabe werden sie bald wieder gelöscht. Dies Verfahren nennt man Streaming.

Vorteile:
Deine Übertragung beginnt fast sofort, denn es werden ja erstmal nur wenig Daten geladen. Speicherplatz wird kaum verbraucht weil nichts dauerhaft gespeichert wird. Verglichen mit UKW ist die Qualität meist sehr viel stabiler. Außerdem hast du die Auswahl aus viel mehr Radiosendern.

Nachteile:
Während der ganzen Sendung brauchst du eine stabile Internetverbindung. Immer wenn die Internetverbindung wackelt, ist deine Übertragung gestört. Wenn du unterwegs, d.h. ohne WLAN, viel Musik, Radio, oder Filme streamst, belastet du damit dein Datenvolumen.

Spezielle Daten-Tariffe für Streamng

Wenn du außerhalb der WLANs Radio oder Filme/Videos streamst, dann brauchst du mehr mobile Daten. Hier setzen die Mobilfunk-Firmen mit speziellen Tariffen an, z.B. Telekom. Für diverse Tariffe kann man dort ein ‚StreamOn‘ dazu buchen, meist kostenlos (->Telekom-StreamOn). Damit kann man dann ohne Belastung des Datenvolumens innerhalb von Deutschland unbegrenzt streamen. Du hast einen Telekom-Vertrag und du planst einen Urlaub in einem Ferienhaus ohne WLAN?. Wen du dort nicht auf deinen Lieblingssender verzichten möchtest, dann kann das interessant sein.

Radio-App: Radiosender-Spezifisch

Fast jeder deutsche Radiosender hat inzwischen eine eigene App. Alleine der RBB in Berlin hat 6 verschiedene ->RBB-Radio-Apps.  Manche Sender packen die Live-Übertragung und die Mediathek in verschiedene Apps. Beispielsweise hat der ->Deutschlandfunk 2 Apps. Eine App streamt die laufende Sendung. Die andere erlaubt den Zugriff auf die Audiothek. Beide Apps gibt es in einer Version für Android und für iPhone/iOS.

Smartphone - Radio: DLF24Bei sendereigenen Apps ist die Finanzierung der App klar. Sie wird wie der Radiosender selbst finanziert. Wenn der Sender werbefinanziert ist, dann ist die App das auch. Wenn der Sender wenig oder keine Werbung ausstrahlt, dann ist das auch bei der App so.

Auf dem Desktop erkennst du deinen Lieblingssender am Logo. Bei ein bis zwei Lieblingssender ist das gut. Aber dann? Die Bedienung dieser Apps ist selbsterklärend. Ein Kopfhörer ist nicht notwendig, denn es wird keine Antenne benötigt. Benutzen kannst du ihn trotzdem.

Radio-App: Senderübergreifend

Smartphone - Radio: Radio.deDu hast mehr als zwei Lieblingssender? Dann passt eine App besser, die viele Sender kann. Dort kann man auch mal Exoten oder ausländische Sender hören,

Wie wird so eine App finanziert? Wenn die App kostenfrei ist, spielt sie zur Finanzierung Werbung. In der kostenpflichtigen Version gibt es keine Werbung. Radio-Apps gibt es ohne Ende. Radio.de steht oft oben in den Vergleichslisten. Deshalb habe ich sie mir angeschaut. In der ->kostenfreien Version radio.de hat sie sehr viel Werbung. Als –>radio.de-Prime kostet sie 6,99 EUR und verzichtet auf Werbung.

Damit du siehst, wie einfach die Bedienung ist, habe ich wieder ein Erklärvideo gemacht.  Beim ersten Aufruf kann es sein, dass Berechtigungen abgefragt werden. Benachrichtigungen sind – solange du die Weckerfunktionalität nicht benutzt – nicht nötig, aber der Zugriff auf die Lautsprecher schon.

Und jetzt viel Spaß mit dem Erklärvideo:

Wenn du in das Video hineintippst, bekommst du unten eine Bedienleiste. Dort ist ganz links eine Pause-Taste, und an dem roten Strich siehst du, wo du ungefähr bist.

Smartphone für Senioren einrichtenkostenloses eBook