Sommerzeit ist Reisezeit.. und dann ist es gut, mal aufzuschreiben, wie du das  Bahn Online-Ticket benutzt.

Am PC: Bahn Online-Ticket buchen

Wenn ich in Ruhe eine Bahnverbindung heraussuchen möchte, dann benutze ich lieber den PC als Tablett oder Smartphone, und Bezahlen ist mir am PC auch sympatischer.

Also: ab an den PC. Die Homepage der Bahn ist bahn.de. Dort wird die bereits ein Suchfenster angeboten:

Bahn Online-Ticket Buchen 1

Du gibst Start und Ziel, ungefähre Abfahrts- oder auch Ankunfszeit ein, verrätst, zu wievielt du reisen möchtest, und ob du eine Bahncard hast. (Noch nicht? Wieso nicht? ab 60 gibt es dort schon Ermäßigung: Seniorenangebote der Bahn) – und klickst auf Suchen.

Du bekommst die passenden Verbindungen angezeigt. Wenn du genau schaust, siehst du du Knöpfe früher und später, sowie Anfrage ändern. Für mich war es schnell klar, deshalb ging es bei mir weiter mit zur Angebotsauswahl, und gleich wieder weiter.

Bahn Online-Ticket buchen

Der nächste Bildschirm legt dir nahe, dich einzuloggen – Man muss schon gut hinschauen, um zu sehen, dass man weiter unten auch ohne Login weiter machen kann:Bahn Online-Ticket Login

Ich habe mich inzwischen registriert – zähneknirschend. Warum?

Warum zähneknirschend?

Ich habe mich lange dagegen gewehrt, weil ich die Registrierungen als Benutzer bei irgendwem hasse. Immer gibt es ein Password, und immer muss ich ein paar Daten hinterlegen… Ätzend.

Warum habe ich es doch gemacht?

Bei der Bestellung der Bahncard hatte ich keine Wahl: Um meinen Werbegutschein für die Bahncard einzulösen, hatte ich die Alternative, zum Bahnhof zu gehen oder mich zu registrieren. Und weil es damals in Strömen regnete, habe ich mich halt registriert.

Es gibt auch zwei Sachgründe, um sich bei der Bahn zu registrieren:

  • Online-Tickets auf dem Smartphone funktionieren nur für registrierte Kunden: Nur wenn die Bahn weiß, welche Tickets zu mir gehören, kann sie mir den vollen Komfort bieten.
  • Nur registrierte Kunden können Tickets für andere kaufen

Die Bahn wirbt mit weiteren Vorteilen:

  • Per Lastschrift bezahlen
  • Tickets einfach umtauschen oder erstatten
  • Gutscheine und eCoupons einlösen

Registrierung als Bahn-Nutzer

Zu dem Registrierungsformular ist nicht viel zu sagen – Denk dran, dass Kreuzchen für den Bahn-Newsletter weg zu machen – es denn, du möchtest den Bahn-Newsletter wirklich lesen.

Bahn Online-Ticket bezahlen und buchen

Du loggst dich jetzt ein und kannst jetzt die Buchung abschliessen:

Digital oder per Post?

Als nächstes möchte die Bahn wissen, ob Du dein Ticket digital oder per Post möchtest. Wir möchten es  digital und ich möchte es auch als *.pdf an meine Mail bekommen.

Für mich oder für jemanden anderen?

Bahnticket onlineDies Kreuzchen ist wichtig!
(Hinzugefügt wegen eines Artikels im Tagesspiegel vom 20. Mai)

Wenn dies Ticket nicht für dich ist, musst du es ankreuzen – sonst ist die Fahrkarte ungültig und du kannst richtig Streß bekommen. Wenn du also zu zweit  buchst und du selbst mitfährst, gibt es zwei Möglichkeiten:

  • Du buchst auf deinen Namen für 2 Personen.
    Dann ist das Ticket auf deinen Namen ausgestellt, und ich befürchte, dass -würdest du krank – das gesamte Ticket ungültig wird.
  • Du buchst zwei Fahrkarten,
    eine auf deinen Namen, und – und das ist wichtig – die zweite auf den Namen des anderen!

Bezahlen

Die Bahn unterstützt verschiedene Wege, um das Online-Ticket zu bezahlen:  PayPal, Lastschrift, Sofort oder Kreditkarte.  Wie bezahlst du im Internet und warum?

Um die Anzahl der Internetgeschäfte, die meine Kreditkarte oder meine Kontonummer kennen, zu reduzieren, habe ich mich irgendwann entschlossen, überall, wo es möglich ist, mit Paypal zu bezahlen.Deshalb leitet mich die Bahn jetzt auch zu Paypal weiter. Dort logge ich mich ein und erlaube die Buchung auf meine Kreditkarte.

Wenn das erledigt ist, geht es zur Bahn zurück, wo ich das Ticket noch Kaufen muss.  Nicht vergessen, die AGB’s zu akzeptieren! Die Bahn zeigt noch eine Bestätigung an und schickt dir das auch als Mail.

Auf dem Smartphone

Jetzt geht es auf dem Smartphone weiter.

DB NavigatorErst musst du den DB Navigator installieren. Hierzu gehst du beim iPhone in den App Store, bei Android in den Play store. Dabei nervt der Play Store eventuell wieder damit, dass du deine Zahlungsinformationen vervollständigen sollst, aber du weißt ja, dass du das im nächsten Fenster überspringen kannst.

Wenn die Installation und der Download fertig ist, erscheint ein Knopf zum Öffnen. Leider musst du dich erst durch ein paar Bildschirm mit Information wischen, dann wirst du gefragt, ob die App auf deinen Standort zugreifen darf.  Wenn du es ablehnst, musst du bei Fahrplanauskünfte deinen Standort selbst eingeben. So sieht der Bildschirm jetzt bei mir aus:

Bahn Online-Ticket iPhone 01Um zu deinen Fahrkarten zu kommen, musst du dich einloggen: Rechts oben, 3 Striche bringen dich ins Menü.

Ganz oben steht Mein Navigator: Bitte ruf ihn auf und wähle Benutzerkonto dazu fügen, dann kannst du dich einloggen. Danach kommst du wieder zurück zu Mein Navigator und kannst noch allerlei lustige Dinge einstellen.. – aber eigentlich wollten wir zum Ticket. Oben die 3 Striche bringen dich wieder ins Menü,.

 

Bahn Online-Ticket iPhone 02 Irgendwo in der Mitte findest du meine Tickets – bitte geh dorthin, und erschrick nicht, wenn das noch leer ist.

Bahn Online-Ticket iPhone 03Du musst die Ansicht erst aktualiseren, durch wischen nach unten. Es dauert einen Moment, dann sind sie sichtbar.

Mach das zu Hause, nach dem Buchen – dann sind sie schon mal auf dem Smartphone. Du siehst deine Tickets als Liste. Oben in den Reitern kannst du entscheiden, ob du alle, die für diesen Monat oder nur die für heute sehen möchtest. Jedes dieser Tickets kannst du antippen – es gibt zwei Ansichten: einen Reiseplan, und das Ticket. Dazwischen schaltest du oben auf dem Bildschirm um.

Bahn Online-Ticket auf iPhone

Wenn du in ein Ticket antippst, zeigt er dir den Reiseplan. Für die Kontrolle musst du auf Handy-Ticket gehen, dann zeigt er den QR-code. (Wenn du noch nicht weißt, was ein QR-Code ist, dann lies beim Artikel zum QR-Code weiter).

WICHTIG:

Zusätzlich möchte der Kontrolleur deine Bahncard sehen. Ganz normal als Karte!

 

 

 

 

 

Smartphone für Senioren einrichtenkostenloses eBook