Unerwünschte WhatsApp-Chats nerven ungemein – Deshalb ist die Funktion „Kontakt blockieren“ so wichtig.

Wenn mich eine Teilnehmerin fragt, wie sie einen WhatsApp-Kontakt löschen kann, dann frage ich inzwischen immer zuerst zurück, warum sie das tun möchte. Ich frage zurück, weil man drei Funktionen klar unterscheiden muss:

  • WhatsApp Kontakt blockieren
    von diesem Teilnehmer will ich nicht kontaktiert werden. Typische Kandidaten dafür sind unerwünschte Werbung oder aufdringliche oder nicht (mehr) erwünschte Bekannte.
  • WhatsApp Chat löschen
    Du möchtest deine Chat-Liste übersichtlich halten, und löscht deshalb einige alte Unterhaltungen. Im Unterschied zu blockierten Kontakt kann der andere jederzeit eine neue Unterhaltung anfangen. Beispiel hierfür: Deine Freundin hat ein neues Handy, leider mit einer neuen Mobilfunknummer und leider mit einem neuen WhatsApp-Benutzer. Jetzt hast du 2 Chats mit ihr, und möchtest gerne den alten Chat löschen.
  • WhatsApp Kontakt löschen
    Diesen Kontakt gibt es nicht mehr..

WhatsApp Kontakt blockieren

Was ist das Problem?

Du bekommst WhatsApp Nachrichten von Unbekannten? oder von Menschen, mit denen du echt nichts mehr zu tun haben möchtest?

Was ist die Lösung?

So einen Kontakt, oder so eine Nummer soltest du auf jeden Fall blockieren. Dann hast du wieder deine Ruhe.

Was bedeutet das praktisch?

Wenn ein WhatsApp Kontakt blockiert ist, dann kann er dir keine Nachrichten mehr schicken und er kann dich nicht mehr anrufen kann. Das ist also genau das, was du wolltest  – du kannst ihn allerdings auch nicht mehr anrufen oder ihm Nachrichten schicken. Ebenfalls ist wichtig, dass blockierte Kontakte nicht mehr sehen, wenn du dein Profilbild oder deinen Status änderst.

Wenn diese unerwünschten Nachrichten in irgendeiner Weise Spam sind – Werbung z.B. – dann solltest du darüberhinaus diesen Kontakt als Spam melden.

Wie geht das?

Lasst uns also Lisi Lästig blockieren, den Lisi Lästig schickt dir nachts immer Nachrichten, die dich wecken. Um diese Belästigung abzustellen, blockierst du Lisi Lästig jetzt.

Unabhängig ob iPhone oder Android: du gehst dafür in den Chat mit Lisi Lästig – dort wo du die ganzen unerwünschten Nachrichten siehst.

Dann tippst du oben auf den Namen, und du kommst auf eine Seite, auf der Lisi’s Profilbild ganz groß ist. Geht auf dieser Seite ganz nach unten. Dort findest du Blockieren und Spam melden.

Blockieren: unbedingt, damit Ruhe herrscht. Spam melden: kommt drauf an – wenn du anderen diesen Spam ersparst: mach das. Jetzt herrscht Ruhe und du kannst wieder durchschlafen.

Du siehst: WhatsApp Kontakt blockieren ist nicht schwer – und manchmal eine echte Erlösung.

WhatsApp Chat löschen

Das Problem: Deine Chatliste ist zu unübersichtlich

Die Liste mit deinen WhatsApp-Unterhaltungen wird immer länger und unübersichtlicher. Es macht die Handhabung einfach unpraktisch.

Mögliche Lösungen

Hier kann ich dir zwei Lösungen anbieten:

1) Du löscht ein paar Chats
solange, bist  du nur noch wichtigen Unterhaltungen hast, die du oft brauchst. Das habe ich schon einmal beschrieben:

WhatsApp Chatliste aufräumen

WhatsApp Chatliste aufräumen

2) Du gewöhnst dich an die Funktionen „suchen“ und „neuer Chat“
Mit vielen Chats kommst du gut klar, wenn du dir angewöhnst, einfach nach einem Chat zu suchen, anstatt dich durch die Liste zu hangeln.

WhatsApp kontakte löschenBei Android-Geräten hast du dafür eine Lupe (bei mir ist sie oben rechts). Antippen, Anfangsbuchstaben eingeben, Chat aussuchen. ich finde das praktisch.

Beim iPhone nimmst du dafür den Knopf, mit dem du einen neuen Chat beginnst.  Wenn du dort jemanden als Empfänger eingibst, zu dem du schon einen Chat hast, dann macht ihr dort weiter.  Daran habe ich mich sehr gut gewöhnt.

WhatsApp Kontakt löschen

Was ist das Problem?

Ein Mensch ist aus deinem Leben verschwunden. Und deshalb möchtest Du ihn aus der Liste deiner Kontakte löschen.

Was ist die Lösung?

Es gibt auf deinem Smartphone nur ein Addressbuch.  Nehmen wir mal, vor gefühlt 100 Jahren hast du Berta Beispiel bei einem Volkshochschulkurs kennengelernt.. Berta Beispiel steht im Adressbuch deines Smartphones, und zwar sind dort die Mailadresse, die Festnetznummer und die Mobilfunknummer von Berta gespeichert. Weil das die Mobilfunknummer ist, mit der Berta bei WhatsApp angemeldet ist, taucht sie in deinem WhatsApp-Kontakten auf.

Wenn du sie in der WhatsApp-Kontaktliste nicht mehr sehen möchtest, dann hast verschiedene Möglichkeiten:

Du löscht Berta vollständig aus deinem Adressbuch. Dann verleirst du auch ihre Mailadresse und ihre Festnetznummer. Alternativ löscht du nur Bertas Mobilfunknummer. Dann hast du noch Festnetz und Mail – aber die Mobilfunknummer – und damit den WhatsAppeintrag – bist du los.  Was gerade besser ist, hängt von der Situation ab. Wichtig ist zu wissen: wenn du den Kontakt über WhatsApp löscht, löscht du den ganzen Kontakt.

Was du auch verstehen musst

Dein Chat mit Berta ist noch da. Du musst ihn extra löschen (siehe oben). Außerdem kann dir Berta  weiter Nachrichten schicken. Um das zu verhindern, muss du sie blockieren.

Verwirrt?

Hoffentlich nicht. Sonst lies es noch einmal, und spiel vielleicht mal etwas damit herum. Und wichtig ist – wenn dich einer belästigt: blockiere ihn jetzt!

Das könnte dich auch interessieren

Smartphone für Senioren einrichtenkostenloses eBook